Buddhas little Finger

... ist die Geschichte von Pyotr, einem arbeitslosen Schriftsteller, der während des Coups 1991 in die Machenschaften der Moskauer Unterwelt gerät.

  • KINOFILM
  • KOPRODUKTION
  • IN POST
Buddhas little Finger

BUDDHAS LITTLE FINGER ist die Geschichte von Pyotr, einem arbeitslosen Schriftsteller, der während des Coups 1991 in die Machenschaften der Moskauer Unterwelt gerät, mitten hinein in die Suche nach “der geheimen Waffe”. Separiert von seiner Freundin Anna, verhaftet und verhört vom KGB, verliert er sein Gedächtnis und findet sich in der Russischen Revolution von 1919 wieder. Dort kämpft er als Held an der Seite des legendären Chapayev und trifft auf die unglaubliche Kämpferin Anna.
Pyotrs Suche nach seiner Identität führt den Zuschauer durch zwei Zeitperioden. Die dabei entstehenden Möglichkeiten für Vergleiche und Satire schöpft dieser Film voll aus: Zwei Revolutionen im Kopf eines Mannes, bei dem Versuch sich und die Liebe seines Lebens zu retten...

Toby Kebbell
Karine Vanasse
Stipe Erceg
André M. Hennicke
Christoph Bach

Drehbuch

Tony Pemberton, William Jennings

Regie

Tony Pemberton

Kamera

Stephanie Biron Weber

Produzenten

Karsten Stöter, Benny Drechsel (Rohfilm), Martin Paul-Hus (Amerique Film)

Koproduzenten

Frank Evers, Helge Neubronner, Andreas Eicher (cine plus Filmproduktion)

Weltvertrieb

Entertainment 1

Gefördert durch

Mitteldeutsche Medienförderung, Medienboard Berlin-Brandenburg, DFFF, MEDIA, SODEC, Telefilm Canada, Eone Canada